Horen und Gebete

StartDie TemplerWir über unsGebeteKapelle

MitgliederFotosTermineLinksImpressum

Templer Wesel Horen und Gebete Templer Wesel

 

Die Templer waren Mönche und lebten monastisch. Dadurch waren sie ebenfalls

an die damals geltenden Gebetszeiten gebunden die nachfolgend aufgelistet sind.


Invitatorium

Zu Beginn des Tages

Die Einladung zum Gebet - das Invitatorium Psalm 95 mit Antiphon


Frühmorgens: Vigil

Die Gebetswache auch Matutin (zu deutsch Mette), nach dem 2. Vatikanischen Konzil nur an besonderen Tagen und

 

Anlässen. Die Lesehore (s.u.) kann nach Wunsch zur Vigil erweitert werden

ca. 6 - 7 Uhr


Laudes

Das Morgenlob - Psalmgebet und Canticum Benedictus "Gepriesen sei der Herr..."


ca. 9 Uhr: Terz (kleine Hore)

das Gebet der dritten Stunde - Psalmen und kurze Lesung


ca. 12 Uhr: Sext (kleine Hore)

das Gebet der sechsten Stunde - Psalmen und kurze Lesung


ca. 15 Uhr: Non (kleine Hore)

das Gebet der neunten Stunde - Psalmen und kurze Lesung - Gedächtnis des Leidens und Sterbens Jesu Christi


ca. 18 Uhr: Vesper

Zusammen mit der Laudes Kern des Stundegebets - Canticum Magnificat "Meine Seele preist die Größe des Herrn"


- beliebig Lesehore -

Auf 3 Psalmen folgen 2 Lesungen aus der Bibel, den Texten der Kirchenväter oder besondere spirituelle Texte



ca. 20 Uhr Komplet

Reflexion, Tagesabschluß und marianische Antiphon

 

 

 

Hier die wichtigsten Gebete:

 

 

Die Templer waren Mönche und tief gläubig. Aber auch alle Atheisten sind willkommen bei uns mitzuwirken.


Die Komturei Wesel soll auch ein Anlaufpunkt für alle Gläubigen Christen, egal ob Katholisch, Protestantisch

 

oder freichristlich sein.

Für alle Gläubigen und auch unentschlossenen, die den Glauben kennenlernen wollen um Gott etwas näher zu

 

 sein, führen wir jetzt hier die wichtigsten Gebete für die Templer in Latein (wie sie damals gesprochen wurden)

 

und in ihrer deutschen Übersetzung auf.

 

Credo in unum deum

patrem omnipotentum

 

factorem caeli et terra visibilium et in unum

dominum ihesum christum filium dei unigentum

 

et ex patre natum ante omnia saecula deum de

deo lumen de lumine deum verum de deo vero

genitum non factum

 

consubstantialem patri per

quem facta sunt qui propter nos homines et


propter nostram salutem descendit de caelis et

incarnatus est de spiritu ex maria virgine et


homo factus est crucifixus etiam pro nobis sub pontio

pilato passus et sepultus est et resurrexit tertia die


secundum scripturas et ascendit in caelum

sedet ad dexteram patris et iterum venturus est


cum glorian iudicare vivos et mortuos cuius regni

non erit finis et in spiritum sanctum dominum et


vivificantem qui ex patre filioque procedit qui

cum patre et filio simul

 

adoratur et conglorificatur

qui locutus est per prophetas et unam sanctam

christo ecclesiam confiteor

 

unum baptisma in

remissionem peccatorum et expecto

resurrectionem mortuorium et vitam venturi saeculi.

 

Amen.

Ich glaube an Gott, den Vater, den Allmächtigen,


den Schöpfer des Himmels und der Erde.

Und an Jesus Christus,
seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn,


empfangen durch den Heiligen Geist,


geboren von der Jungfrau Maria,
gelitten unter Pontius Pilatus,


gekreuzigt, gestorben und begraben,


hinabgestiegen in das Reich des Todes,


am dritten Tage auferstanden von den Toten,


aufgefahren in den Himmel;


er sitzt zur Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters;


von dort wird er kommen,


zu richten die Lebenden und die

 

Toten.


Ich glaube an den Heiligen Geist,


die heilige katholische (evangelisch: christliche)

Kirche,


Gemeinschaft der Heiligen,


Vergebung der Sünden,


Auferstehung der Toten


und das ewige Leben.

Amen.

 

Credo / Glaubensbekenntnis

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pater noster / Vater unser

                     

 

 

 

 

                                            Pater noster, qui es in caelis:                                                        Vater unser im Himmel:

                      Sanctificetur nomen tuum:                                                            geheiligt werde Dein Name:

                      Adveniat regnum tuum:                                                                Dein Reich komme:

                      Fiat voluntas tua,                                                                          Dein Wille geschehe,

                      Sicut in caelo, et in terra.                                                              wie im Himmel so auf Erden:

                      Panem nostrum cotidianum da nobis hodie:                                 Unser  tägliches Brot gib uns heute:

                      Et dimitte nobis debita nostra,                                                      und vergib uns unsere Schuld,

                      Sicut et nos dimittimus debitoribus nostris.                                  wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.

                      Et ne nos inducas in tentationem,                                                 und führe uns nicht in Versuchung,

                      Sed libera nos a malo.                                                                   sondern erlöse uns von dem Bösen.

                                             Amen                                                                                            Amen

 

Ave Maria

 

Ave Maria Gratia plena

Dominus tecum

Benedicta tui in mulieribus

et benedictus fructus

 

ventris tui, Iesus.

*(

Santa Maria Mater Dei,

ora pro nobis pecatoribus

nunc et in hora mortis nostrae.

)

Amen!


*Der Teil in Klammern wurde erst später

 

hinzugefügt und zwar im

 

13.Jhdt

Gegrüßet seist du, Maria,

 

voll der Gnade,

der Herr ist mit dir.

Du bist gebenedeit unter den

 

Frauen,

und gebenedeit ist die Frucht

 

deines Leibes, Jesus.

(

Heilige Maria, Mutter Gottes,

bitte für uns Sünder

jetzt und in der Stunde unseres

 

Todes.

)

Amen.