Wir über uns

StartDie TemplerWir über unsGebeteKapelle

MitgliederFotosTermineLinksImpressum

Templer Wesel Wir über uns Templer Wesel

Die Templer Wesel sind eine Gemeinschaft zur Darstellung des Lebens in einer abendländischen Komturei

 

der Templer in Deutschland.


Die Komturei stellt die Epoche zwischen 1230 - 1280 dar.


Auch die geistlichen Einflüsse kommen bei uns nicht zu kurz, denn in erster Linie waren die Templer

 

Mönche.


Dies ist gleichzeitig eine Einladung für alle Interessierte die folgende Darstellungsformen ausüben möchten:


Ordensritter           

Söhne Adeligen Ursprungs die zum Ritter geschlagen wurden. Sie sind Rittermönche auf Lebenszeit mit

 

Zölibat, gekleidet im weißen Mantel mit rotem Tatzenkreuz.


Tempelritter

 

 

 

Tempelritter

 

 

 

Tempelritter2

 

 

 

 

 

 

 


Dienende Brüder      

Nicht adelige oder adelige Männer ohne Ritterschlag, die sich dem Tempel angeschlossen haben, gekleidet

 

im schwarzem Mantel mit dem roten Tatzenkreuz. Diese waren nicht grundsätzlich nur Kämpfer sondern

 

häufig auch anderweitig bedienstete Handwerker, etc.


Sergeanten



Dienende Brüder





Knappen / Berufsknappen

Zweit oder Drittgeborene Söhne aus Adeligem Hause die für das seelenheil der Familie dem Templerorden

 

überstellt wurden und selbst einmal Ordensritter werden.

Gekleidet im Schwarzen Mantel mit rotem Balkenkreuz


-

Bitte beachtet, dass wir bei Ritterlichen Darstellungen die historischen Grundlagen beherzigen und die

 

Ritterlichen Tugenden in der Darstellung wie auch im wirklichen leben achten wollen.

-
Berufsknappen



Turkopolen               

Christen aus dem Morgenland, oft aus Mischehen Muslimisch und Christlich


Gastritter

Freie Ritter die sich über einem gewissen Zeitraum dem Tempel angeschlossen haben

und ihre eigenen Wappen beibehalten. Ihnen steht es auch frei, den Tempel jederzeit wieder zu verlassen

 

aber tragen nicht den Mantel der Tempelritter.


-

Aber auch für alle interessierte, die keine Ritter oder Kämpfer darstellen möchten

-


Geistliche                 

Kleriker und / oder Mönche, die den Tempel unterstützen und die Gottesdienste gestalten


Pilger

Gläubige und Sünder die sich auf den Weg in das heilige Land machen wollen für ihr Seelenheil und die

 

Vergebung ihrer Sünden.

Um auf sicheren Wegen in das heilige Land zu kommen stellen sie sich unter den Schutz der Templer um

 

gegen Überfälle und Angriffe geschützt zu werden.


Bedienstete / Schutzbefolene              

Mägde, Knechte und Kinder, die die täglichen anfallenden Arbeiten verrichten und Jungen, die gerne bei

 

den Templern aufgenommen werden möchten, Angehörige der Tempelritter die sich in den Schutz des

 

Ordens begeben haben. Ebenfalls schwarzer oder brauner Mantel ohne Kreuz.


Handwerker              

Aller Art wie Lederer, Schmiede, Schreiner aber auch Bäcker, Metzger etc. denn eine Komturei im

 

Abendland war eine voll funktionsfähige Infrastruktur


-

Wer also Lust hat, eine solche Darstellung zu betreiben kann sich gerne bei uns melden.


Auch wenn Ihr noch keine wirkliche Erfahrung in der Darstellung solcher Personen habt, aber ein ernst

 

 gemeintes Interesse besteht scheut euch nicht, uns zu kontaktieren.


Schaukampf und Mittelalterliche Selbstverteidigung werden bei ausreichender Interessentenzahl ebenfalls

 

angeboten.


Für den Schaukampf und das historische Fechten gilt: Nur in fechttauglicher Ausrüstung. Diese muss selbst

 

beschafft werden, da keine Waffen und Rüstungsteile zum Verleih vorhanden sind.


Wir sind ein freier Zusammenschluss mittelalterinteressierter Darsteller und


KEIN VEREIN !


Demzufolge fallen keine monatlichen oder jährlichen Kosten oder Gebühren an. Jedoch erwarten wir von

 

jedem Teilnehmer, dass entsprechend seiner Möglichkeiten Material, Zeit Energie und Spaß aufgewendet

 

wird um die Gruppe zu unterstützen denn das ist unser Hobby welches wir gemeinsam ausüben wollen.

(Sollte sich eigentlich von selbst verstehen)


Aber bitte: Nur ernst gemeinte Anfragen!


Alter und Geschlecht sind egal, aber bitte bedenkt, dass nicht jeder alles darstellen kann, denn wir sind

 

bestrebt, ein möglichst authentisches Bild der damaligen Gegebenheiten zu bieten.


Bei Interesse: Unter „Kontakt“ eine E-Mail an mich mit einer kurzen Info wer ihr seit und was ihr in der

 

Gruppe gerne darstellen würdet, wo ihr herkommt und ob evtl. schon Ausrüstung und Erfahrung vorhanden

 

sind.

Über ein Foto in der mit der Ausrüstung und von eventuellen Lager- oder Marktbesuchen freue Ich mich

 

natürlich auch.